Aktuelle Zeit: 05:24:01 22.03.2019

You are here: start » fridazsg_loetanleitung_version_4

fridaZSG Lötanleitung

Lötanleitung für Version 4 (aktuell)

Der Aufbau des fridaZSG ist recht einfach. Insgesamt sind 19 Bauteile zu verlöten.

Zum Aufbau wird ein kleiner Lötkolben benötigt. Generell gilt beim Verlöten von Bauteilen auf Platinen, nicht zuviel Hitze in die Platine und die Bauteile einzubringen, damit sie nicht beschädigt werden.

Rechts im Bild ist der komplette Bausatz zu sehen. Das Ganze ist recht übersichtlich und auch für einen weniger Erfahrenen Bastler zu bewerkstelligen.

Die Stückliste

fridaZSG.stk
; Datum=06.Dezember.2010  07:52
; 
; Platine 62,54 x 32
; 
;
Pos	Name	Wert	Geh?e	
1	C1	100NF	2,54X5,08_RM2,54	
2	C2	47PF	2,54X5,08_RM2,54	
3	C3	WIMA	6X27R22,86	
4	C4	100F	C_ELKO_RM2,54_DM7	
5	D1	ZY200	DO41	
6	D2	ZY200	DO41	
7	D3	6PK15CA CB417	
8	D4	PWR	LED_3MM_ROT	
9	D5	SIG	LED_3MM_GR?	
10	D6	ZSP	LED_3MM_GELB	
11	D7	ZF4V7	DO41	
12	IC6	MCP1406	DIL8	
13	KL1		Anschluss
14	R1	220	0204_MET	
15	R2	10k	0204_MET	
16	R3	1K	0204_MET	
17	R4	1K	0204_MET	
18	R5	1K	0204_MET	
19	T1	IRFP460	TO247_LIEGEND

Die Bestückung erfolgt anhand der Stückliste und den Bauteilnamen. Auf dem Bild links sind alle Bauteile und ihre Bauteilwerte abgebildet.

Einbaurichtung von Bauteilen

Bei den Widerständen ist die Einbaurichtung egal. [color=red]Widerstände durchmessen! die Farben der Gehäusekörper variieren![/color] Dioden werden in die auf der Platine abgebildete Einbaulage gebracht. Hierfür sind auf der Platine die Umrisse der Bauteile aufgedruckt. Bei Dioden befindet sich auf einer Seite des Umrisses ein zusätzlicher Strich. Die Diode wird in diese Richtung des Striches analog zu dem auf der Diode befindlichen Ring eingebaut.

Die Einbaurichtung der Suppressordiode D3 ist trotz Abbildung egal, da sie als Überspannungsschutzdiode in beide Spannungsrichtungen fungiert. Der Mosfet-Treiberbaustein IC6 besitzt auf dem Gehäuse einen Punkt an einer seiner Ecken. Dies ist Pin Nr. 1. Das Lötpad des Pin1 für das Treiber-IC auf der Platine ist im Gegensatz zu allen Anderen rechteckig.

Die Einbaurichtungen der Kondensatoren ist bis auf den Elektrolytkondesator C4 ebenfalls egal. Der Elektrolytkondensator C4 besitzt einen Strich an einer Seite, welcher den Minuspol anzeigt.

Die Leuchtdioden D4,D5 und D6 besitzen an ihrem Fuß eine abgeflachte Seite und einen kurzen und einen längeren Anschlussdraht. Die abgeflachte Seite/kurzer Draht wird in Richtung Platinenmitte eingelötet.

Bei der fridaZSG4 sitzt der Transistor direkt auf der Platine, welche als Kühlkörper dient (max. 8.5A)! Unter den Transistor die Glimmerscheibe legen und verschrauben. Bei höheren Lasten durch Doppelspulen oder Hochleistungszündspulen ist ein zusätzlicher Kühlkörper erforderlich.

Beispiel zusätzlicher Kühlkörper

Die Bauteile, insbesondere den Transistor im Betrieb auf keinen fall berühren! Es entstehen Spannungen von mehreren hundert Volt!

Die Leuchtdioden auf dem Schaltgerät haben die Aufgabe der Funktionskontrolle. Die grüne LED zeigt ein eingehendes Signal vom Unterbrecherkontakt an. Die rote LED zeigt an das die Spannungsversorgung anliegt und die gelbe LED zeigt an das die Zündspule geschaltet wird (hinter der Endstufe).

Die fahrzeugseitigen Kabel sind an die entsprechenden Anschlüsse zu löten.

Das wars auch schon, viel Spaß beim Löten! :)

fridaZSG Anschlussschema

Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0 chimeric.de = chi`s home
(c) 2014 metric custom, all rights reserved