Aktuelle Zeit: 16:23:23 28.05.2017

You are here: start » zylinderdeckel

Zylinderdeckel

Die Zylinderdeckel beim Seitenventiler werden original mit Vierkantschrauben angeschraubt. Als Ersatz kann man stinknormale Inbusschrauben aus dem Baumarkt oder dem Metallhandel verwenden. Härte: 8.8 (auch Edelstahl oder VA wenn nicht zu hoher Härtegrad).

Weniger zu empfehlen sind gehärtete Bolzen größer 8.8, da sie nicht ausreichende Dehneigenschaften aufweisen. Diese führen auf Dauer zu sich verziehenden Deckeln. Als Dichtung wird die dünne Kupferdichtung empfohlen. Alternativ bei verzogenen Deckeln die etwas dickere Kupferdichtung, ebenfalls aus purem Kupferblech .

Wird eine Dichtung aus reinem Verbundmaterial verwendet, ist die notwendige Wärmebrücke Zylinder/Zylinderkops unterbrochen. Muss eine dickere Dichtung verbaut werden, dann die Kupfer-Vollummantelte Variante nehmen.

Dichtungen für Zylinderdeckel?

Alu oder Kupfer, ich empfehle Kupfer (keine Verbunddichtungen).

Anzugsmomente Deckeldichtungen

Reihenfolge: Über kreuz abwechselnd mit Drehmomentschlüssel!

  • Aluminiumdichtung
    • 1. Stufe: 25 Nm
    • 2. Stufe: 45 Nm
  • Kupferdichtung
    • 1. Stufe: 25 Nm
    • 2. Stufe: 45 Nm
    • 3. Stufe: 60 Nm
  • Dicke Kupferdichtung mit Verbundwerkstoff (Vollummantelt)
    • 1. Stufe: 25 Nm
    • 2. Stufe: 45 Nm
    • 3. Stufe: 60 Nm
  • dann Motor auf Betriebstemperatur bringen (10-25 km) und wieder abkühlen lassen
  • 4. Stufe: 60 Nm (nachziehen)

Kantenüberstand der Dichtfläche am Deckel

Erheblich verbesserten Gaswechsel im Verdichtungsraum erreicht man durch nacharbeiten der Kanten des Deckels. Wer einmal den Deckel nach längerem Betrieb abgenommen hat, konnte sicher schon die unterschiedlichen Aufnahmeflächen und Überstände der Dichtung und des Deckelmaterials wahrnehmen. Hierfür im Deckel einfach die Kanten schräg anphasen und auch die Dichtung an die Zylinder-Auflagefläche ringsherum anpassen.

Die Quetschkante

Die Quetschkante dient dazu, das Gas beim Komprimieren Richtung Zündkerze zu beschleunigen und das Gemisch möglichst stark und mit hoher Geschwindigkeit zu verwirbeln. Die Konstruktion des Seitenventilers benötigt eine starke und schnelle Verwirbelung des Gemisches, da die Brennraumform sehr ungünstig ausgestaltet ist. Ohne funktionierende Quetschkante, kann das verdichtete Gemisch nur unzureichend verbrennen, was einen Leistungsverlust nach sich zieht.

Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0 chimeric.de = chi`s home
(c) 2014 metric custom, all rights reserved