Aktuelle Zeit: 14:42:27 21.11.2017

You are here: start » kurbelwelle_lager_hinten

Kurbelwelle/Lager hinten

So wirds dicht:

Im Original sind Federscheibe und Abweisscheibe schwungradseitig verbaut. Die geänderte Anordnung wie in obigem Bild verhindert einen zu großen Ölstrom durch das Lager in Richtung Schwungscheibe. Dort kann die Ölmenge insbesondere bei einer stärkeren Ölpumpe nicht schnell genug abfließen. Die geänderte Anordnung verhindert dieses Verhalten und das Lager wird dennoch ausreichend geschmiert. Ein Aufbohren oder eine sonstige Änderung des Lagerschilds ist dann nicht notwendig.

Federscheibe und Abweisscheibe können beim Verbauen des einseitig geschlossenen Lagers auch entfallen.

Hinweis:
Das Lager in der Ausführung 6207 C3 ZZ ist günstiger als die Z-Variante (einseitig geschlossen). Der Deckel kann leicht herausgeklickt werden. Herstellerempfehlung FAG oder SKF.

Lagerschild hinten

Bei zu engem Sitz der Sitzfläche zum Motorgehäuse, setzt sich Abrieb in die Ecke zur Dichtfläche. Das Lagerschild kann hierdurch schief sitzen und/oder trotz Dichtung undicht sein. Auch sollte auf korrekte Position der Zulauf-Ölbohrung geachtet werden. Bei manchen Lagerschilden sitzt diese an einer falschen oder zu groß abweichenden Position. Die Sitzfläche an den Reibstellen mit Sandpapier nachbearbeiten und Außenkante brechen (abrunden), sodass kein Abrieb bei Montage entsteht. Die Befestigungsbolzen mit Schraubensicherung mittelfest einkleben. Eine zusätzliche Sicherungsmaßnahme ist nach meiner Erfahrung dann nicht notwendig.

Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0 chimeric.de = chi`s home
(c) 2014 metric custom, all rights reserved