Aktuelle Zeit: 17:19:07 22.09.2017

You are here: start » fridata_temperaturanzeige

fridaTA - RGB Temperaturanzeige

Ein kleines Spielzeug für Freunde: Temperaturanzeige/-Überwachung über eine einzelne RGB-LED und einem Temperatursensor für Motor/Motoröl.

Die fridaTA zeigt über eine entsprechende Farbe die Temperatur des Motoröls/Motors an, sodass sich ablesen lässt ob sich der Motor bzw. das Motoröl noch im Kaltstart, in der Warmlaufphase, bei Betriebstemperatur befindet oder zu heiß ist. Der Temperatursensor kann mittels des auf der Platine befindlichen Trimmers im Bereich von +/- 30°C kalibriert werden - je nach Anbauposition des Sensors. Betriebsspannung: 4-17V

Sinnvoll ist das Modul wohl nur bei Motoren mit externem Öltank, da hier die Motortemperatur nicht zwangsläufig gleich der Öltemperatur ist.

Die Genauigkeit des Sensors beträgt +/- 2°C. Weiterhin lässt sich die grüne LED (Betriebstemperatur) per Jumper aktivieren/deaktivieren. Bei Betriebstemperatur bleibt dann beispielsweise die Anzeige aus und zeigt nur davon abweichende Temperaturbereiche farblich an.

Einbau/Anschluss

Es ist die Spannungsversorgung herzustellen und der Sensor/die LED an eine gewünschte Position einzubauen. Bei der Spannungsversorgung beachten, dass der Stecker mit Kabel verschiedene Kabelfarben aufweisen kann (rot kann auch Masse sein). Beim Anschluss die richtige Belegung beachten (siehe Bild).

Der Sensor kann am Motor befestigt werden, indem man ihn z.Bsp. in eine Ringzunge einklebt. Soll er die Öltemperatur messen, kann er mit entsprechendem Isolations-Gewebeband direkt am Ölschlauch angebracht werden. Weitere Möglichkeiten sind Sackloch in Ablassschraube und dort einkleben oder direkt am Öltank. Der Sensor sollte wind- und feuchtigkeitsgeschützt untergebracht werden, um Fehlmessungen zu vermeiden.

Die RGB-LED und deren Anschlüsse direkt am LED-Körper nicht biegen oder mechanisch belasten. Der Gehäusekörper der LED ist klar und kann nach Wunsch durch feines Schleifpapier oder durch flachfeilen des Kopfes diffus gemacht werden. Bei diffusem Gehäusekörper ist die Farbwidergabe besser.

Mit dem Jumper kann die Farbe Grün der RGB-LED deaktiviert werden. Die Farbe Blau bei kalt wird dann heruntergedimmt und wird immer schwächer, je mehr sich die Betriebstemperatur annähert. Analog dazu dimmt die Farbe Rot bei höheren Temperaturen herauf. Im Betriebstemperaturzustand ist die LED dann aus.

Die Platine sollte mit Kunststoffbeschichtung versehen und damit gegen Feuchtigkeit geschützt werden (“Plastik-Spray” für Elektronik). Dennoch sollte die Platine weder den direkten Umwelteinflüssen, noch in der Nähe großer Hitzeeinwirkung untergebracht sein. Gute Plätze sind Lampentopf, Sicherungskasten, oder unter geschlossenen Verkleidungen etc. Die Platine ist so klein wie möglich gehalten (ca. Streichholzlänge und Fingerbreite) und kann auch in einem Stück Plastikrohr, Kabelhülle oder Schrumpfschlauch zum Schutz untergebracht werden.

Kalibrierung

Mit dem auf der Platine befindlichen Potentiometer, kann der Temperatursensor auf die eigenen Bedingungen kalibriert werden. Eine Drehung nach links bewirkt ein Anheben und die Drehung nach rechts ein Absenken des Basiswerts vom Sensor um jeweils bis maximal 30 °C (Mittelstellung = 0). Zur Anpassung den Motor warm laufen lassen bis Betriebstemperatur (auch Motoröl wenn externer Öltank) und den Sensor dann auf “Grün” einstellen. Ggf. kann auch mittels eines extra Temperaturmessgerätes die Einstellung verfeinert werden.

Preis und Verfügbarkeit

Nicht mehr verfügbar.

Bebilderte Lötanleitung & Download zum Selbstbau

Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0 chimeric.de = chi`s home
(c) 2014 metric custom, all rights reserved